Zum Hauptinhalt springen

Wer steht für mich (ein) – auf der Bühne?

Verantwortung in hierarchischen Strukturen

Mittwoch, 25.08.2021, 11 bis 13 Uhr, COMEDIA Theater, Probebühne

Theater für Junges Publikum haben den Querschnitt der Gesellschaft im Saal. Anders als im Abendspielplan bieten Schulvorstellungen allen, die am System teilhaben, Zugang zu einem Theaterbesuch. Hier steht das Publikum im Mittelpunkt. Das Erlebnis. Die Teilhabe.

Daher setzen sich die Macher:innen seit Jahren intensiver mit Formen der Repräsentation und Identifikation auseinander. Ensembles sind diverser aufgestellt, eingefahrene Narrative werden hinterfragt und gerade Freie Theater erproben alternative Struktur- und Leitungsmodelle. In den aktuellen Debatten verstehen sich Theater für Junges Publikum als „role-model“ für Teilhabe und Partizipation. Aber ist das wirklich so? Werden die Akteur:innen ihrer Verantwortung gerecht? Welche Fehler werden auch hier reproduziert und wie wird daraus gelernt?

Als Vertreter:innen für selbstbestimmtes Handeln in der Kunst diskutieren Nima Bazrafkan (Schauspieler, Bi*PoC-Netzwerk)
Mirrianne Mahn (Diversitätsbeauftragte des Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland)
Silvia Andringa (freischaffende Regisseurin, Autorin und Leiterin von Festivals, international tätig) Fragen der Repräsentation, Verantwortung, Macht und Veränderung.

Moderiert wird das Gespräch von Julia-Huda Nahas (freischaffende Regisseurin, Autorin, Kulturpädagogin).